Outsourcing: Bearbeitung von Personaldaten im Ausland

Aktualisiert: März 27

Aus Gründen der Rationalisierung sowie der Zentralisierung und mithin aus Kosten- wie Organisationsüberlegungen wird die Bearbeitung von Personaldaten zunehmend ins Ausland verlagert. Dies ist nach Auffassung des EDÖB gegeben, sobald die Personaldaten einem im Ausland ansässigen Unternehmen bzw. einer Unternehmenseinheit zugänglich gemacht oder in einer im Ausland befindlichen Cloud gespeichert werden.


#dataprotection #Arbeitsrecht #Datenschutz


[Artikel von Reto Fanger, erschienen im WEKA-Newsletter Datenschutz, Ausgabe 03- März 2020, S. 8 f.]


Download Artikel